Männer und junge Menschen profitierten

Frühjahr belebt Arbeitsmarkt: Quote in Schwalm-Eder auf 5,4 Prozent gesunken

Schwalm-Eder. Das milde Frühjahr wirkte sich positiv auf den Arbeitsmarkt aus. Die Arbeitslosenquote ging im Schwalm-Eder-Kreis zurück, teilte die Agentur für Arbeit in Korbach mit. Es waren weniger Menschen als im Monat zuvor sowie im April 2013 ohne Arbeit.

So lag die Arbeitslosenquote im Kreis im April bei 5,4 Prozent. Sie sank damit um 0,2 Prozentpunkte im Gegensatz zum März. Auch der Blick auf den April 2013 bestätigt die positive Entwicklung: Vor einem Jahr hatte die Quote bei 5,7 Prozent gelegen. 5140 Personen waren im April im Landkreis als arbeitslos registriert, das sind 168 weniger als im März und 209 weniger als im Vorjahresmonat.

Die Entwicklung in den Kreisteilen zeigt sich ähnlich. In der Geschäftsstelle Fritzlar lag die Quote bei 5,5 Prozent. Im Vergleich dazu waren es im März und April 2013 5,6 Prozent gewesen. Auch in Melsungen war eine Abnahme der Arbeitslosigkeit festzustellen: 4,8 Prozent der Menschen waren dort ohne Anstellung, 5 Prozent waren es im Vormonat und Vorjahresmonat. Ebenso die Geschäftsstelle Schwalmstadt verzeichnete einen Rückgang der Quote auf 5,8 Prozent, während es 6 Prozent im März und 6,4 Prozent im April 2013 waren.

Vorallem Männer sowie Arbeitssuchende, die jünger als 25 Jahre sind, profitierten. Langzeitarbeitslose hingegen kam die Frühjahrsbelebung des Marktes nicht zugute. In der Schwalm stieg die Zahl der Langzeitarbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr sogar an. Auch die Zahl älterer Menschen ohne Job sowie die arbeitsloser Ausländer nahm im Landkreis zu. (cls)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Kommentare