Frühjahrs-Zuchtschau der Gruppe Eder-Schwalm im Deutschen Teckelklub

Gudensberg. Agila vom Dachsküppel, so hieß der Tagessieger der Teckelschau der in Gudensberg, zu der die Gruppe Schwalm-Eder im Deutschen Teckelclub (DTK) eingeladen hatte.

Hundehalterin Eva Fischer nahm für den Sieg den Pokal von Edmund Mander, Vorsitzender der Gruppe Schwalm-Eder, entgegen. Insgesamt wurden der Zuchtrichterin Martina Altmeyer in Gudensberg 16 Teckel präsentiert: ein Langhaarteckel, fünf Kurzhaarteckel und zehn Rauhaarteckel.

Die Tiere schnitten bei der Bewertung gut ab. Achtmal wurde die Bestnote „vorzüglich“ vergeben, sechsmal „sehr gut“ und einmal die Wertung „Püppi-Klasse“. Ein Hund blieb bei der Richterin ohne Befund. Die Züchter nutzten die Schau auch, um verdiente Mitglieder zu ehren. Die silberne DTK-Mitgliedsnadel für 25-jährige Vereinszughörigkeit wurde Gudrun Mander und Wilhelm Orth überreicht. Für 40 Jahre erhalten Barbara Margenfeldt und Thorsten Hellwig die Goldene Nadel. Beide sind Mitglieder ersten Stunde im Schwalm-Eder-Kreis.

Die Hundezüchter waren beim Schützenverein Gudensberg zu Gast. Zuchtschauleiterin Petra Umbach lobte den idyllischen Veranstaltungsort, der ideale Bedingungen biete. Der Termin für 2012 stehe bereits fest, hieß es.

Zur Schau waren um die 50 Teckelfreunde gekommen, schätzt der Verein. Neben der Begutachtung durch die Richterin gab es auch die Gelegenheit, das Verhalten der Tiere beurteilen und die Augen untersuchen zu lassen.

Quelle: HNA

Kommentare