Fünf Standorte für Windräder in Bad Zwesten

Bad Zwesten. Auf fünf möglichen Flächen könnten sich in Bad Zwesten Windräder drehen. Auf Antrag der Grünen im Parlament werden sie an die Planungskommission für die Raumordnung gemeldet. Das beschlossen die Mandatsträger am Donnerstag während ihrer Sitzung im Kurhaus bei einer Gegenstimme.

Nach Darstellung des Grünen-Sprechers Stefan Arndt soll den Planern damit signalisiert werden, welche Flächen in Bad Zwesten für den Bau von Windkraftanlagen geeignet sein könnten. Seiner Meinung nach sind von den fünf zur Diskussion stehenden Areale drei für Windenergie geeignet. In der Gemarkung der Kurgemeinde sind folgende Flächen in der Debatte: ein Gebiet oberhalb von Wenzigerode, zwischen Wenzigerode und Betzigerode, an der Altenburg, bei Oberurff sowie am Orthberg. Bürgermeister Michael Köhler sprach sich für den Antrag der Grünen aus.

Er schränkte allerdings ein, dass die Zustimmung der Anwohner nötig sei, bevor Windräder gebaut werden könnten. (ras)

Quelle: HNA

Kommentare