Der Familienradwandertag

Körle. Herzlich willkommen zum 14. Fuldaradeln sagen die beteiligten Gemeinden Edermünde, Fuldabrück, Guxhagen und Körle sowie die Stadt Baunatal. Das Fuldaradeln startet in diesem Jahr mit dem bewährten Konzept, aber an einem neuen Termin.

Die Veranstaltung findet in diesem Jahr am Sonntag, 28. August, von 10 bis 18 Uhr, statt und damit wegen des 50. Stadtgeburtstags von Baunatal einige Wochen später als gewohnt. Die Organisatoren des Radlerfestes freuen sich wieder auf die zahlreiche Teilnahme von Radfreunden aus ganz Nordhessen.

Die vielen Aktionspunkte entlang der 24 Kilometer langen Strecke zwischen Körle und Bergshausen bieten einen guten Anlass, sich an diesem Tag auf den Sattel zu schwingen und das idyllische Fuldatal südlich von Kassel zu erkunden.

Download

PDF der Sonderseite Körle

Piratengeschichten aus dem Märchenkoffer mit dem Spielraum-Theater, ein Luftballonwettbewerb, Hüpfburg und Torwandschießen, Yoga zum Mitmachen oder Wellness für Radler gehören ebenso zum Programm wie die Gottesdienste, Platzkonzerte und die vielfachen Bewirtungsangebote. Erfrischung und Entspannung findet man an vielen Stellen, so dass für Ungeübte und Kinder die einzelnen Etappen leicht zu bewältigen sind.

Für die An- oder Abreise zur Veranstaltung bietet die RegioTram RT 5 (Kassel-Melsungen), die R39 und die RE98 mit mehreren Stationen entlang des Radweges sehr gute Möglichkeiten.

Große Verlosungsaktion mit Einladung in die Hütt-Brauerei

Alle Fuldaradler können auch in diesem Jahr wieder an einer Verlosung teilnehmen, wenn sie das entsprechende Faltblatt (Flyer) an mindestens fünf der sieben Stationen abstempeln lassen. Die Ziehung der Preise erfolgt in der Woche nach der Veranstaltung. Die Gewinner der ersten drei Preise werden zur Übergabe in die Hütt-Brauerei in Baunatal eingeladen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (ysc)

Weitere Informationen unter: www.fuldaradeln.de

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.