Mann hatte ihn nicht gesehen 

Fußgänger in Treysa wurde von Auto angefahren

Treysa. In der Innenstadt von Treysa ist am Montag ein Fußgänger angefahren worden. Der 36 Jahre alte Autofahrer hatte ihn nach eigenen Angaben nicht gesehen.

Er gab gegenüber der Polizei an, dass er von der Wagnergasse kommend nach links in die Bahnhofstraße abbiegen wollte. Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 16 Uhr.

Der Fußgänger landete nach dem Zusammenstoß auf der Motorhaube des Fahrzeugs und dann auf der Straße. Dabei verletzte er sich nach ersten Erkenntnissen nur leicht. Der 59-jährige Fußgänger aus Schwalmstadt wurde in einem Rettungswagen ärztlich versorgt und zur Kontrolle in das Krankenhaus in Ziegenhain gebracht. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion