Größer, schöner, klarer

+
Das lässt das Herz des Gartenliebhabers höher schlagen: Durch die Erweiterung kann der Gärtnerhof Ludwig jetzt auf einer Verkaufsfläche von 3392 Quadratmetern ein beeindruckendes Angebot an Pflanzen präsentieren.

Die Stadt Fritzlar ist seit einigen Wochen um eine Attraktion im Gewerbebereich reicher geworden. Auf einer Gesamtfläche von etwa 5500 Quadratmetern entstand am südlichen Stadtrand der Dom- und Kaiserstadt Fritzlar in einer Bauzeit von rund sieben Monaten der Neubau des Gärtnerhofs Ludwig.

Die moderne Gartencenteranlage schließt sich unmittelbar an den traditionellen Gärtnereibetrieb an und wurde stilvoll in die Gesamtansicht integriert.

Download

PDF der Sonderseite Gärtnerhof Ludwig

Die 5-schiffige Verkaufsanlage in Breitschiffbauweise, gärtnerisch authentisch im Farbton moosgrün gehalten, bietet auf einer Verkaufsfläche von 3392 Quadratmetern großzügigen Raum für die Präsentation eines hochwertigen Angebotes aus Pflanzen, Gartenzubehör und Accessoires. Das Wegekonzept sieht den Eingang zum Gartencenter durch einen zum Parkplatz dezent vorgestellten Windfang vor, der mit seiner leicht verspiegelten Sonnenschutzverglasung gleichzeitig funktionell und hochwertig wirkt.

Im gut 1100 Quadratmeter großen Kalthaus wird der Kunde durch ein eindrucksvolles Pflanzenangebot empfangen, welches auf insgesamt 75 vollautomatischen Bewässerungstischen präsentiert wird. Auf der rund 430 Quadratmeter großen Freifläche zeigt sich die besondere gärtnerische Kompetenz des Hauses durch ein komplettes Baumschulsortiment sowie einem außerordentlichen Angebot an Kräutern, Stauden und sonstiger Saisonware.

Große Pflanzenvielfalt

Das rund 1200 Quadratmeter große Warmhaus ist hochwertig eingerichtet und bietet neben einem eigenen Schnittblumenbereich ein gutes Sortiment an Zimmerpflanzen und Hartwaren an. Die Einrichtung eines Gartencenter-Cafés ist bereits geplant und soll zu einem späteren Zeitpunkt umgesetzt werden. Der Einkaufsrundgang endet im großzügigen Kassenbereich, der mit einem modernen Computerkassensystem ausgestattet ist.

Die Gebäudehülle ist energetisch hochwertig ausgeführt worden. Eine technisch anspruchsvolle und ebenfalls vollautomatisierte Klimacomputersteuerung hält den Gebäudekomplex in Abhängigkeit von Temperatur, Luftfeuchte, Licht, Wind und Regen auf gewünschter Betriebstemperatur und schafft eine angenehme Atmosphäre für Mensch und Pflanze. Die nach neusten energetischen und verkaufspsychologischen Erkenntnissen geplante Beleuchtungsanlage sorgt für die optimale Inszenierung des Warenangebotes.

Vor dem Gartencenter befinden sich über 60 neue, befestigte Parkplätze, wobei bei Bedarf die Parkflächen des Stammhauses noch zusätzlich Parkraum bieten. (zzp)

Partner dieser Sonderveröffentlichung

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.