Gartenfeuer in Kleingartenanlage rief Feuerwehr auf den Plan

Felsberg Zu einer unklaren Rauchentwicklung wurde die Freiwillige Feuerwehr Felsberg am Freitagabend um 22.22 Uhr alarmiert. Camper des nahegelegenen Campingplatzes hatten auf einem Schrebergartengrundstück in der Unteren Birkenallee Feuerschein und Rauch bemerkt.

Da sie vermuteten, dass dort eine Gartenhütte brannte, alarmierten sie die Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte an der angegebene Adresse eintrafen stellten sie fest, dass ein Kleingartenbesitzer auf seinem Grundstück Gartenabfälle verbrannte. Eine Genehmigung des Ordnungsamtes für dieses Feuer, der sogenannte Brandschein, lag nicht vor.

Da keine akute Gefahr mehr bestand, konnten die 26 Einsatzkräfte ohne einzugreifen wieder in ihre Unterkunft zurückkehren. Das Feuer wurde von dem Gartenbesitzer gelöscht. (zot)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion