Melsunger Delegation bei Jubiläumsfeierlichkeiten im französischen Dreux

Geburtstag bei den Partnern

Auf die Freundschaft: Festakt vor dem Beffroi, dem Uhr-Turm, in Melsungens Partnerstadt Dreux. Foto:  nh

Melsungen. Seit 50 Jahren besteht der Partnerschaftsverein in Melsungens französischer Schwesterkommune Dreux. Dies war Anlass für eine Delegation aus der Bartenwetzerstadt, an dem Festwochenende in Dreux teilzunehmen.

Dabei trafen die Melsunger Freunde aus vier Nationen. Denn Dreux ist, ebenso wie Melsungen, mit Todi (Italien), Evesham (England) und Koudougou (Burkina Faso) verschwistert.

Die Stadt Dreux hatte ein fröhliches Fest organisiert, berichtet Uta Jericho, die Melsunger Beauftragte für diese Partnerschaft. Neben Ausstellungseröffnungen, Theaterdarbietungen und gemeinsamen Essen gab es als Höhepunkt einen Festakt vor dem Uhr-Turm in der Fußgängerzone. Nach der Unterzeichnung der Urkunden erklang zum Abschluss die Europahymne.

Weitere Teilnehmer daran waren Bürgermeister Dieter Runzheimer und sein Vorgänger Karl-Heinz Dietzel, Vorsitzender Emmanuel Goujard vom Melsunger Städtepartnerschaftsverein sowie dessen Amtsvorgänger Gerhard Riedemann und Dr. Jochen Sturm. Dieser begleitet zurzeit eine Melsunger Schülergruppe, die noch bis zum Sonntag in Dreux ist. Insgesamt waren 50 Besucher aus dem Raum Melsungen angereist, darunter auch Schüler aus Guxhagen. (red) Artikel rechts

Quelle: HNA

Kommentare