Geburtstagsfeier des Spielmannszugs Oberlistingen für guten Zweck

+
Musizierten für den guten Zweck: Die Egerländer Besetzung des Heeresmusikkorps Kassel spielte auf der Niederelsunger Waldbühne.

Niederelsungen/Oberlistingen. Die 220 Mitglieder des Spielmannszuges Oberlistingen unter Vorsitz von Frank Trampedach hatten sich zu ihrem 60-jährigen Vereinsbestehen ein besonderes Geburtstagsgeschenk gemacht: das in Kassel stationierte Heeresmusikkorps der Bundeswehr in der Egerländer Besetzung.

Damit erfreuten sich die Listinger Spielleute jedoch nicht nur selbst, sondern auf der Niederelsunger Waldbühne auch über 850 Besucher.

Die Zuhörer bekamen am Freitagabend von den Musikern in Uniform unter Leitung von Hauptfeldwebel Jan Schröter nicht nur feinste musikalische Leckerbissen aus der böhmischen Küche serviert, sie sorgten mit ihrem Kommen auch für einen guten Zweck: Der Reinerlös ist für die HNA-Aktion Kinder für Nordhessen bestimmt.

850 Besucher

Frank Trampedach, auch Ortsvorsteher des Breunaer Ortsteils Oberlistingen: „Eine solche Publikumsresonanz hatten wir uns im Vorfeld erhofft, davon aber nicht zu träumen gewagt.“ 750 Eintrittskarten konnten die Listinger im Vorverkauf absetzen, an der Abendkasse noch einmal 100. „Natürlich müssen wir nun noch den Kassensturz abwarten, doch grob überschlagen dürfte für die Aktion Kinder für Nordhessen unterm Strich ein Spendenbetrag von über 8000 Euro stehen.“

Die 17-köpfige Egerländer Besetzung - Oberfeldwebel Laura Meier an der Klarinette durchbrach als einziger weiblicher Part die Männerdominanz des Ensembles - zündete auf der Waldbühne ein musikalisches Feuerwerk. Mit ihrer traditionellen böhmischen Blasmusik präsentierten die Instrumentalisten nicht nur Musikkultur in ihrer schönsten Art, sondern führten auch mit spielerischer Leichtigkeit die Ansicht ad absurdum, dass dieses Musikgenre nur etwas für ältere Leute ist.

Natürlich bildeten Märsche, Walzer und Polkas den Schwerpunkt des Repertoires, aber auch moderne „Ohrwürmer“ entlockten die Heeresmusiker ihren Instrumenten. Und auch die vokalen Einlagen kamen nicht zu kurz, wobei beim Lied „Von Freund zu Freund“ alle Musiker des Oberlistinger Spielmannszuges auf die Bühne kamen und sich als sangesfreudiger Chor profilierten. Frank Trampedach durfte dabei von Jan Schröter gar den Dirigentenstab übernehmen.

Musikalischer Sommerabend

Nach dem offiziellen Programm, durch das Hauptfeldwebel Rainer Hartl mit bayerischen Charme führte, wurden die Musiker von den Besuchern nicht nur frenetisch mit „stehendem Beifall“ gefeiert, sondern auch erst nach mehreren Zugaben von der Waldbühne entlassen.

Neben dem Festkommers zum 60-jährigen Vereinsbestehen (wir berichteten) und dem Benefizkonzert des Kasseler Heeresmusikkorps veranstaltet der Spielmannszug Oberlistingen eine dritte Geburtstagsfeier. Am Samstag, 30. Juli, steht ein musikalischer Sommerabend an der örtlichen Grillhütte Igelsbett an, Beginn ist ab 18 Uhr. Instrumental unterstützt werden die Listinger Spielleute dabei von den Musikvereinen aus Elgershausen und Volkmarsen. Der Eintritt ist frei. (zih) .

Quelle: HNA

Kommentare