Mehr als 800 Bilder standen zur Auswahl

Naturfototage: Sieger des Fotowettbewerbs stehen fest

Die Sieger des Fotowettbewerbs bei ihrer Ehrung: (v.li.) 1. Stadtrat Walter Berle, Carsten Maier (9), Christine Thiery (HNA), Dominik Janoschka (4), Marcel Lindenborn (7), Marion Müller (10), Karl-Heinz Hübner (1), Lothar Feisel (5), Klaus Best (2), Marianne Spenner-Häusling (6), Anja Gieseler (8), Heinrich Kowalski (3), Christian Quibeldey (Preis der Jury), Manfred Delpho und Ingo Seifert-Rösing (Stadt Gudensberg).

Gudensberg. Einige der besten Fotografen Deutschlands waren am Wochenende in Gudensberg bei den 2. Nordhessischen Naturfototagen zu Gast. Zudem wurden die Sieger des Fotowettbewerbs gekürt.

Mit der Resonanz waren die Veranstalter, das Ehepaar Gisela und Manfred Delpho sowie die Stadt Gudensberg, sehr zufrieden. Die 13. Vorträge im Gudensberger Bürgerhaus waren fast komplett ausgebucht.

Aber nicht nur die Profis zeigten Naturfotografie auf höchstem Niveau, auch die Bilder der Hobby-Fotografen aus der Region können sich sehen lassen. Mehr als 800 Fotos waren bei einem Wettbewerb eingereicht worden, zu dem die HNA und die Grimm-Heimat Nordhessen aufgerufen hatten. In diesem Jahr ging es um das Thema Lebensraum Wald. Für die Jury, Gisela Delpho, Ingo Seifert-Rösing (Stadt Gudensberg) und Heinz Rohde (HNA), war die Auswahl nicht leicht. Den 1. Platz vergaben sie an Karl-Heinz Hübner aus Staufenberg. Sein Foto mit dem Schattenriss eines Rehs nannte er „Flüchtiger Augenblick“. Platz 2 ging an Klaus Best aus Neukirchen, der ein Buschwindröschen in seiner ganzen Zartheit fotografiert hat. Für „Wege des Lichts“, eingereicht von Heinrich Kowalski aus Waldeck-Netze, vergab die Jury den 3. Preis. Darüber hinaus wurden sieben weitere Preise sowie ein Jury-Preis vergeben. Die Fotos dazu finden Sie auf dieser Seite. (hro)

Naturfototage: Das sind die Siegerfotos 2015

Quelle: HNA

Kommentare