Keine Verletzten – 47-Jähriger in Psychatrie

Geisterfahrt endete an Schutzplanke

Marburg/Schwalmstadt. Die Geisterfahrt eines 47-jährigen Mannes auf der Bundesstraße 62 zwischen Kirchhain und Marburg endete am Mittwoch nach etwa einem Kilometer um 4.16 Uhr an der Mittelleitplanke zwischen der Anschlussstelle Bürgeln/Ginseldorf und dem Cölber Eck.

Der Mann aus dem Ostkreis blieb unverletzt.

Der Mann soll starke Schlangenlinien gefahren und mehrfach über längere Streckenabschnitte komplett die Gegenfahrspur benutzt haben. Er stand nach ersten Ermittlungen nicht unter dem Einfluss berauschender Mittel und befindet sich jetzt in einem psychiatrischen Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 2600 Euro.

Die Polizei bittet etwaig gefährdete Autofahrer, die zu dieser Zeit auf der Kraftfahrtstraße zwischen Kirchhain und Marburg unterwegs waren und denen der Luxusgeländewagen auf der falschen Seite entgegenkam, sich zu melden.

Hinweise: Tel. 06421/406-0

Quelle: HNA

Kommentare