Bürgermeister: Zustand vor Wochen der Bahn gemeldet - bisher keine Besserung

Gelände am Bahnhof in Altmorschen ist vermüllt

Morschen. Müll, Hundekot, leere Flaschen und zugewucherte Grünstreifen - das Gelände am Bahnhof in Altmorschen ist ungepflegt und vermüllt.

Auch die Unterführung macht einen schmuddeligen Eindruck.

„Der Bauhof der Gemeinde hat die Unterführung erst kürzlich wieder sauber gemacht, obwohl das nicht unsere Aufgabe ist“, sagt Morschens Bürgermeister Ingo Böhm. Ihn ärgert, dass die Bahn, der Unterführung und Grünstreifen gehören, sich nicht kümmert. Wer mit der Bahn ankommt, bekomme keinen guten ersten Eindruck. „Wir haben durch das Seminarzentrum viele Gäste, auch internationale, die mit der Bahn anreisen“, sagt Böhm. Auch Alexander Hess, Direktor des Hotels Kloster Haydau, ist verärgert. „Das sieht vermüllt und verwahrlost aus“, sagt er.

Böhm sagt, er habe vor einigen Wochen den Zustand des Bahnhof bei der Bahn gemeldet. „Ich bin noch gefragt worden, ob das der Ort mit dem schönen Seminarzentrum ist“, sagt Böhm. Eine Aussage, wann der Bahnhof gereinigt wird, habe man ihm gegenüber nicht gemacht. Gestern ist laut Böhm ein schmaler Streifen gemäht worden. Der Müll wurde nicht entfernt. „Das sieht jetzt schlimmer aus als vorher“, sagt Böhm.

Auf Nachfrage der HNA hieß es von Seiten der Deutschen Bahn: „Über die Verkehrsstation Altmorschen lagen uns bisher keine Reklamationen über die Sauberkeit vor. Im Rahmen einer zusätzlichen Reinigung werden die bemängelten Flächen in Altmorschen schnellstmöglich abgearbeitet.“ Zudem sei beabsichtigt, den Reinigungszustand vermehrt zu überprüfen.

Kleine Bahnhöfe werden laut Bahn nach einem festen Plan in regelmäßigen Abständen komplett gereinigt. Bei jeder Reinigung würden Mülleimer geleert und der Müll entfernt. In welchen Abständen das in Morschen passiert, dazu machte die Bahn keine Angaben.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare