Dreister Diebstahl: Geld und Werkzeuge verschwunden

Deute. Einen dreisten Diebstahl gab es an Heiligabend zwischen 15 und 16 Uhr im Gudensberger Ortsteil Deute. Wie die Polizei mitteilte, hatten die Bewohner eines Hauses An der Kirche bemerkt, dass man eine Geldbörse aus ihrer Wohnung gestohlen und aus einer zweiten Geld genommen hatte.

Während der Tatzeit hielten sich die Geschädigten im Wohnzimmer ihres Hauses auf. Nach Darstellung der Polizei waren die Unbekannten durch die Kellertür in das Haus eingedrungen, und hatten das Geld entwendet. Weiter bemerkten die Hausbewohner, dass die Tür zur Werkstatt in der Scheune, die dem Wohnhaus gegenüber liegt, aufgebrochen war. Dort hatten die Unbekannten eine Motorsäge und einen Trennschleifer mitgehen lassen. Über die Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben. (ras)

• Hinweise: Polizei Fritzlar, Tel. 0 56 22/9 96 60.

Große Augen machte derweil eine 24-Jährige aus Kaufungen, als sie am Sonntag gegen 12 Uhr an ihr Auto kam. Das hatte sich am Vorabend gegen 18.30 Uhr in der Kasseler Straße in Homberg am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Ein Unbekannter hatte den linken Außenspiegel an ihrem Auto abgefahren. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, war er verschwunden. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. (ras)

• Hinweise: Polizei Homberg, Tel. 0 56 81/774-0.

Quelle: HNA

Kommentare