Verein „Wir sind Nausis“ spendet einen Betrag von 1560 Euro an die Kindergärten der Stadt Neukirchen

Geldsegen aus der Jubiläums-Tombola

Freuten sich: (hinten von links) Bürgermeister Klemens Olbrich, Knut Grein mit Sohn Sören und Bernd Glänzer (beide vom Verein „Wir sind Nausis“), Valeria Boß (Kindergarten Klingelbach), Juliane Hoos (Kindergarten Riebelsdorf), Heidi Gischler (Kindergarten „Villa Kunterbunt“, Birkenallee), Sandra Diehl (Kindergarten „Wirbelwind“, Seigertshausen), Stephanie Schulze (Kindergarten „Die kleinen Strolche“, Asterode). Vorn von links: Swantje Grein, Lea Euler, Jana Euler. Foto: privat

Nausis. Zur 850-Jahrfeier im Juni in Nausis wurde eine Tombola mit vielen Preisen angeboten.

Der Zweck der Tombola: Mit dem Reinerlös sollten Kinder vor Ort, aber im Besonderen auch kranke Kinder unterstützt werden. Fast 3000 Lose wurden während der drei Festtage verkauft, und am Ende stand ein Reinerlös von 2 560 Euro.

Übergabe beim Kaffeetrinken

Zum „Jedermannscafé“, ein regelmäßig vom Verein „Wir sind Nausis“ organisiertes öffentliches, gemeinsames Kaffeetrinken im Dorfgemeinschaftshaus, wurde vor kurzem der für die Kindergärten vorgesehene Spendenbeitrag in Höhe von 1560 Euro an Bürgermeister Klemens Olbrich übergeben. Juliane Hoos, Kindergartenleiterin Riebelsdorf, und Olbrich bedankten sich im Namen aller städtischen Kindergärten bei den Menschen aus Nausis und beim Vorsitzenden des Vereins „Wir sind Nausis“, Knut Grein, für die Spende.

Geld für Elterninitiative

Die restlichen 1000 Euro vom Reingewinn der Tombola zum Nausiser Dorfjubiläum werden außerdem dem Verein „Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg“ gespendet, berichtete zum Abschluss der Spendenübergabe Bernd Glänzer, Projektleiter der Tombola. (jkö)

Quelle: HNA

Kommentare