Bürgermeister hieß Neugeborene und Zugezogene willkommen

Neujahrsempfang: Gemeinde begrüßte 50 Neue

Zugezogen: Alle Neubürger begrüßte Bürgermeister Norbert Miltz (4.v.r.) im Weißenborner Dorfgemeinschaftshaus.

Weißenborn. Am Samstag richtete die Gemeinde Ottrau ihren alljährlichen Neujahrsempfang aus. Dabei stehen immer die Neugeborenen und ihre Eltern sowie die zugezogenen Neu-Ottrauer im Mittelpunkt.

Bürgermeister Norbert Miltz begrüßte die Gäste in einer kurzen Ansprache. Rund 50 neue Bürger konnte der Bürgermeister im Dorfgemeinschaftshaus in Weißenborn willkommen heißen. Für eine strukturschwache Gemeinde wie Ottrau sei das eine ganze Menge, befand der Rathauschef.

Unter ihnen waren 15 Neugeborene, die fast vollzählig an dem Nachmittag anwesend waren. Die konstante Geburtenrate der vergangenen Jahre ist ein Indiz dafür, dass die Gemeinde Ottrau auch für junge Familien weiterhin attraktiv sei.

Mit der neugestalteten Kindertagesstätt bietet die Gemeinde ein breites Betreuungsangebot, das sich auf einem modernen Stand befindet. Das Leitbild der Gemeinde bildet sich in einem offenem Rathaus ab. Der Dienstleistungsgedanke steht an erster Stelle, regelmäßige Bürgersprechstunden, die der Bürgermeister persönlich anbietet, werden rege angenommen, so Miltz.

Posaunenchor spielte

Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag vom Posaunenchor Ottrau. Nach einer schönen Tasse Kaffee blieb noch genug Zeit für gute Gespräche. Bürgermeister Miltz zeigte sich zufrieden mit dem Zuspruch der Veranstaltung. Der Neujahrsempfang werde eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Gemeinde bleiben, betonte Miltz.

Von Harald Becker

Quelle: HNA

Kommentare