Parlament verabschiedet Nachtragshaushalt

Gemeinde erledigte die Hausaufgaben

Wasenberg. Mit dem im November von Bürgermeister Heinrich Vesper vorgelegten Nachtragshaushalt waren die Willingshäuser Gemeindeververtreter in ihrer letzten Sitzung 2012 im Jägerheim alle zufrieden: Einstimmig wurde das Zahlenwerk in Wasenberg verabschiedet. „Die Gemeinde Willingshausen hat ihre Hausaufgaben gemacht“, befand SPD-Sprecher Heinz Knoch in seiner kurzen Analyse.

Den veränderten Zahlen zufolge fielen unter anderem die Investitionen in diesem Jahr mit 2,1 Millionen Euro um rund eine Mio. Euro höher aus. So stiegen die Aufwendungen von 7,8 Mio. Euro auf 7,9 Mio. Mio. Euro.

Steuerplus inklusive

Zugleich wurde ein Plus in Sachen Gewerbe- und Einkommensteuer verbucht, von ursprünglich angesetzten 6,3 Mio. Euro auf über 6,8 Mio. Euro. Somit verkleinerte sich das Haushaltloch von 1,5 Mio. Euro auf 1,1 Mio. Euro. Höhere Ausgaben zogen hingegen der Straßen- und Kanalbau in Loshausen und Bauarbeiten in Merzhausen nach sich. (jkö)

Quelle: HNA

Kommentare