Parlament beschließt Erweiterung des Kindergartens

Gemeinde will Anbau statt Umbau

Ottrau. Der Kindergarten in Ottrau soll einen Anbau bekommen, dafür entschieden sich die Ottrauer Gemeindevertreter in ihrer Sitzung am Donnerstagabend.

Zur Abstimmung standen zwei Möglichkeiten: Entweder ein Umbau der bestehenden Räumlichkeiten oder die Erweiterung des Gebäudes. Den Zuschüssen aus einem Fördertopf des Bundes müsste die Gemeinde bei einem Anbau rund 94 000 Euro und bei einem Umbau 78 000 Euro beisteuern.

Diese günstigere Alternative bringe allerdings auch einige negative Aspekte mit sich, so Matthias Wettlaufer von der CDU Fraktion.Würde man nur umbauen, entstehe ein großes Problem für die Gemeinde. Der ehemalige Bewegungsraum des Kindergartens würde dann für die Krippengruppe gebraucht werden. Sportliche Aktivitäten müssten außerhalb des Kindergartens stattfinden.

Zehn neue Plätze

Dieses Argument hatte auch Reinhard Becker von der SPD vorgebracht. Alle Fraktionen befürworteten schließlich den Anbau an den Kindergarten. Nach Möglichkeit sollten durch diese Lösung Plätze für zehn Kinder geschaffen werden. (zkk)

Quelle: HNA

Kommentare