Gesamtschule Melsungen: Keine schnelle Entscheidung zu G9-Rückkehr

Melsungen. An der Melsunger Gesamtschule wird es keine schnelle Entscheidung über eine Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium (G9) geben. Wie die Schule am Montag bestätigte, hat der Lehrer und Kreistagsabgeordnete Helmut Mutschler (FWG) einen entsprechenden Antrag zurückgezogen.

Eigentlich sollte das Thema erneut in der Gesamtkonferenz der Schule zur Sprache kommen, eine Entscheidung wurde erwartet. Mutschler hatte gefordert, die Schulzeitverkürzung G8 wieder abzuschaffen und zu G9 zurückzukehren.

Doch nun gibt es nur noch einen Antrag: Der Personalrat der Schule hat gefordert, eine Beibehaltung von G8, die Rückkehr zu G9 und die Einführung einer Förderstufe zu diskutieren. Schulleiter Volker Wiegand geht davon aus, dass dieser Antrag auch angenommen wird.

Danach werde ein Ausschuss gebildet, in dem Lehrer, Eltern und Schüler vertreten sind. Auch die Lehrer der Grundschulen und der Geschwister-Scholl-Schule (GSS) sollen einbezogen werden. Der Ausschuss werde dann spätestens im nächsten Jahr seine Ergebnisse vorstellen, sagt Wiegand. (gör)

Quelle: HNA

Kommentare