THS-Schüler hat sich fürs Landesfinale qualifiziert

Gut gestritten, Arne!

Sie vertraten die THS beim Regionalentscheid: von links Johanna Eichler, Leonie Macht, Paul Eisenhuth (3. Platz) und Arne Hensel (2. Platz), rechts Koordinatorin Christina Wagner. Foto: Privat

Homberg. Arne Hensel, Schüler an der Homberger Theodor-Heuss-Schule, qualifizierte sich für das Landesfinale des Wettbewerbs Jugend debattiert, das am 27. April in Frankfurt/Main stattfinden wird. Er belegte beim Regionalentscheid in Fulda in der Altersklasse Sek. I den 2. Platz.

Sachorientierte Debatten, genaues Zuhören, präzise Nachfragen – was Politikern nicht immer gelingt, ist für die Teilnehmer des Wettbewerbs Jugend debattiert eine Selbstverständlichkeit. Vier Schüler der Theodor-Heuss-Schule hatten sich für den Regionalentscheid qualifiziert und fuhren zum Wettbewerb nach Fulda. Jeweils 16 Schüler der Mittel- und der Oberstufe traten dort gegeneinander an.

Die Schüler der Mittelstufe, darunter Johanna Eichler und Arne Hensel, debattierten zu Fragen wie „Sollen Landtagswahlen mit weniger als 50 Prozent Wahlbeteiligung wiederholt werden?“. Arne Hensel belegte souverän den 2. Platz und erreichte das Landesfinale, das im Sendesaal des Hessischen Rundfunks ausgetragen wird.

In der Altersgruppe der Oberstufe debattierten Leonie Macht und Paul Eisenhuth, der den 3. Platz holte.

Bundesweit beteiligen sich über 135 000 Schüler und 5500 Lehrer an über 800 Schulen. (ula)

Quelle: HNA

Kommentare