Getränkehändler Dietrich Hahn spendete für das Starthilfe-Ausbildungsrestaurant

Leckeres Spendensüppchen: von links Küchenchef Roland Wettlaufer, der Frielendorfer Getränkehändler Dietrich Hahn, Restaurant-Ausbildungsleiterin Birgit Zierenberg sowie die Azubis Nicole Hundertmark, Kai Witzel und Daniel Schwöbel freuen sich über die Finanzspritze. Foto: zse

Homberg. Es gibt Dinge, auf die man sich in ihrer Verlässlichkeit richtig freuen kann: „Diese Spende planen wir wegen ihrer schönen Regelmäßigkeit schon von vornherein ins jährliche Budget mit ein“, schmunzelte Elke Junger, Geschäftsführerin des Starthilfe Ausbildungsverbundes bei der Geldübergabe in Homberg.

Seit nunmehr 17 Jahren spendet der Getränkehändler Dietrich Hahn aus Frielendorf alljährlich 500 Euro an das von der Starthilfe betriebene Ausbildungsrestaurant in der Homberger Untergasse.

Im dortigen Gastronomiebetrieb erhalten benachteiligte Jugendliche eine qualifizierte und sehr praxisnahe Ausbildung. Derzeit absolvieren dort zwölf junge Menschen eine Lehre im Restaurant- und Gastgewerbe sowie als Koch.

Sie profitieren direkt von der Finanzspritze, mit der in diesem Jahr Spezialbestecke angeschafft werden sollen: Schneckengabel und -zange, Hummer- und Krebsbesteck sowie eine Traubenschere stehen ganz oben auf der Wunschliste des Ausbildungsrestaurants. Erfahrungen im Umgang mit solch moderner Ausstattung seien besonders für die Prüfungsvorbereitungen der angehenden Absolventen wichtig, betonte Ausbildungsleiterin Birgit Zierenberg. (zse)

Quelle: HNA

Kommentare