3000 Euro aus dem Lions-Kalender für Aktion Advent: Hauptpreis war Apple i-Pad

Gewinnerin aus dem Nichts

Was lange währt: Anne Molthäufl und Ulrich Lenk vom Lions-Club mit der jungen Hauptgewinnerin Sarina Steffien. Mit der Kalendernummer 3132 hatte sie ein Apple I-Pad im Wert von 500 Euro gewonnen, das Dr. Almut Vockert aus Bergheim gesponsert hatte. Foto: Dewert

Hauptgewinnerin verzweifelt gesucht: Seit dem 24. Dezember stand der Gewinner des Lions-Kalenders fest – einzig, er meldete sich nicht. „Wir waren schon so weit, einen Aufruf in der HNA zu starten“, sagte Anne Molthäufl vom Lions-Club Schwalm-Eder-Borken.

Doch als hätte Sarina Steffien es geahnt, genau vier Wochen nach ihrem Gewinn, am 24. Januar, meldete sich die Fritzlarerin beim Lions-Club. „Ich war zwischenzeitlich im Urlaub und hatte den Adventskalender vergessen“, sagte die 19-Jährige bei der Übergabe des Apple i-Pads im Wert von mehr als 500 Euro. Gestiftet hatte den Hauptgewinn für den Lions-Kalender Dr. Almut Vockert, Tierärztin aus Edertal-Bergheim.

3500 Adventskalender hatte der Lionsclub drucken lassen. Lediglich 50 seien nicht verkauft worden, sagte Molthäufl. Fünf Euro kostete ein Kalender und jeder hatte eine Nummer. Denn täglich gab es etwas zu gewinnen.

Der Erlös aus dem Kalenderverkauf kommt verschiedenen wohltätigen Zwecken zugute. Unter anderem flossen 3000 Euro in die HNA-Aktion Advent. Mit dem Geld wird unter anderem bedürftigen Menschen in der Region geholfen.

Auch Sarina Steffien hat mit fünf Euro Anteil an der Hilfe, oder besser ihr Chef Karl-Heinz Klein. Er hatte der 19-Jährigen den Kalender geschenkt. Sie habe ihm auch noch gar nicht gesagt, dass sie gewonnen habe. Das wolle sie aber schnell nachholen, damit er es nicht erst aus der Zeitung erfährt, sagte sie und lachte.

Auch fürs kommende Jahr plant der Lions Club Schwalm-Eder-Borken, wieder einen Adventskalender aufzulegen. Er sei doch immer ein toller Erfolg, berichtete Ulrich Lenk, Lions-Mitglied aus Borken. (ddd)

Quelle: HNA

Kommentare