Versehentliche Einleitung

Giftige Stoffe in Abwasserkanal: Ermittlungen dauern an

+
Die Zentralkläranlage in Bad Emstal. 

Merxhausen. „Die polizeilichen Ermittlungen dauern an", mehr könne er zu den Einleitungen von Unkrautvernichter, Desinfektionsmitteln, Ammoniaklösung und weiteren noch unbekannten Chemikalien in einen Abwasserkanal von Vitos Kurhessen in Merxhausen nicht sagen, erklärte auf Anfrage der Sprecher der Kasseler Staatsanwaltschaft, Dr. Götz Wied.

Insofern gebe es „noch nichts Neues“ zu dem Vorfall, der Mitte August der Gemeinde Bad Emstal und vor allem dem Bach Ems beinahe eine Umweltkatastrophe beschert hätte, zu berichten.

Die Pressestelle von Vitos hatte eingeräumt, dass ein Mitarbeiter „versehentlich flüssige Substanzen über den Abwasserkanal entsorgt“ hatte. (nom)

Quelle: HNA

Kommentare