Zwei Totalschäden und zwei Leichtverletzte

Glatteis verursachte drei Unfälle

Wolfhagen. Eisglatte Straßen führten gestern Morgen zu einigen Unfällen im Wolfhager Land. Ein Totalschaden in Höhe von 5000 Euro ist bei einem Unfall in Bad Emstal entstanden.

Gegen 7.30 Uhr war eine 21-Jährige aus Balhorn mit ihrem Seat auf einer Nebenstraße von Balhorn in Richtung Martinhagen unterwegs. Wie die Polizei mitteilte, kam sie aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf spiegelglatter Fahrbahn nach links von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum. Dabei erlitt sie leichte Prellungen.

7000 Euro Totalschaden und eine Leichtverletzte vermeldet die Polizei Wolfhagen nach einem weiteren Unfall zwischen Elbenberg und Riede. Eine 19-jährige Autofahrerin aus Wabern befuhr die Kreisstraße in Richtung Riede. Wegen plötzlicher Straßenglätte kam ihr Citroen ins Schleudern. Sie kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Ihre Beifahrerin, eine 18-Jährige aus Wabern, wurde bei dem Aufprall leicht verletzt.

In eine Leitplanke rutschte ein 37-Jähriger aus Hofgeismar. Er war gegen 8.15 Uhr mit seinem Audi von Oberlistingen in Richtung Breuna unterwegs, als er plötzlich in einer Linkskurve ins Schleudern kam. Der Schaden am Auto beträgt 3000 Euro. Den Schaden an der Leitplanke schätzt die Polizei auf weitere 1000 Euro. (nsk)

Quelle: HNA

Kommentare