Gleisläufer brachten Zug zum Stillstand

Marburg. Ein Lokführer musste eine Schnellbremsung in der Nähe des Bahnhofs Fronhausen (Kreis Marburg-Biedenkopf) einleiten. Ein Paar lief vor dem Regionalexpress auf die Gleise.

Wie die Ermittler des Bundespolizeireviers Gießen berichteten, konnten aufgrund der Zeugenhinweise eine 29-jährige Frau und einen 50-jährigen Mann als Gleisläufer vom 24. Mai identifiziert werden.

Die beiden wollten offenbar noch zusteigen, was der Zugbegleiter abgelehnt hatte. Die Frau spuckte dem Bahnangestellten daraufhin ins Gesicht und beleidigte ihn.

Beide Gleisläufer sind wohnsitzlos. Sie halten sich laut Polizeiangaben vorrangig in Fronhausen und Marburg auf. Wegen eines „gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr“ hat die Bundespolizei Kassel gegen das Paar ein Strafverfahren eingeleitet.

Wer Personen in unmittelbarer Nähe von oder auf Bahngleisen sieht, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (jap)

• Kontakt: Bundespolizei Kassel, Tel. 05 61/81 61 60 oder 0800/6888000 (kostenlose Servicenummer) und über die Website www.bundespolizei.de

Quelle: HNA

Kommentare