17-Jähriger fährt VW-Golf auf der Flucht in den Matsch

Neustadt. Die Flucht mit zum Teil hohem Tempo vor der bevorstehenden Polizeikontrolle endete für die beiden Insassen eines VW Golf am Sonntag auf einem Acker. Laut Polizei hatte der Fahrer auf einem dunklen Feldweg eine 90-Grad-Kurve übersehen, war gerade aus gefahren und mit dem Auto so tief im Matsch versunken, dass der Wagen manövrierunfähig war.

Wie sich herausstellte gab es zwei Gründe für die Flucht: Der noch eben 17-jährige und kurz vor der Führerscheinprüfung stehender Neustädter saß am Steuer eines Autos an dem sich das Kennzeichen eines anderen Autos befand.

Für den jungen Mann bedeutet dies mehrere Strafanzeigen. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare