Pater Anselm Grün referierte auf Einladung der VR-Bank Hessenland über den Mut zur Entscheidung

Mit Gottes Segen und viel Humor

Volles Haus: 1000 Menschen lauschten dem Geistlichen bei dessen Gedanken zum Thema Mut und Entscheidungen.

Alsfeld. 1000 Menschen in der Stadthalle Alsfeld, tropische Hitze. Auf der Bühne ein Mann, ganz in seinen schwarzen Benediktinerhabit gehüllt. Zwei starke Strahler scheinen ihn zusätzlich an. Auf seinem Gesicht nicht ein Schweißtropfen. Dafür ein herzliches Lächeln. Pater Anselm Grün ist mit sich im Reinen. Der prominente Geistliche und Buchautor war auf Einladung der VR Bank Hessenland nach Alsfeld gekommen und referierte am Mittwoch über das Thema „Was will ich? Mut zur Entscheidung“.

„Jeder Mensch ist einmalig“, beginnt der aus Funk und Fernsehen bekannte Pater seinen einstündigen Vortrag. Man müsse sich nur für sein eigenes Leben entscheiden, so der Charismatiker.

Auf die eigenen Stärke bauen

Grün weiß die Menschen mit seinen Worten zu fesseln. Immer wieder streut er biblische Gleichnisse und humorvolle Begebenheiten ein. So habe ihn einmal ein Ehemann angesprochen, der Geistliche müsse doch bedauern, dass er keine Frau habe. Plötzlich fiel dem Ehemann auf, dass er ja eher selbst zu bedauern sei, weil er nur die eine Frau habe. Die Menge lacht. Doch Grün berichtet auch ernsthafter und auslegender. Er gibt Hilfestellung.

Die Menschen würden sich heutzutage schwer tun, Entscheidungen zu treffen. Dafür gebe es drei Gründe: Die Angst vor dem Entschluss, das menschliche Verhalten, sich alle Türen offenzuhalten sowie die Scheu, sich angreifbar zu machen.

Pater Grün zeigt Wege auf, um Entscheidungen leichter zu fällen. Die Menschen müssten ihre Einstellung ändern, Verantwortung übernehmen und vor allem auf ihre eigenen Fähigkeiten und Stärken vertrauen.

Bedeutsam sei dabei, dem ersten Impuls zu folgen, dem Bauchgefühl. Natürlich brauche es auch ebenso wohlüberlegte Entscheidungen wie auch Gottes Segen. Wichtig sei aber, nicht zu grübeln und zu bereuen. „Denn was war, das war“, bringt es der Geistliche auf eine knappe Formel.

„Der Mensch kann lernen, mutig zu sein und Entscheidungen zu treffen. Man wächst daran. Außerdem schafft eine Entscheidung Klarheit“, gibt der Pater seinen Zuhörern abschließend mit auf den Weg.

Weitere Artikel

Von Matthias Hoffmann

Quelle: HNA

Kommentare