Grabschändung: Unbekannte verwüsten 24 Gräber in Asterode

Asterode. Mehrere Gräber und Sitzgelegenheiten auf dem Friedhof im Neukirchener Stadtteil Asterode haben unbekannte Täter verwüstet.

Wie die Polizei jetzt mitteilte, soll sich der Vorfall bereits am Mittwoch, 22. Juli, zwischen 9.30 und 17.40 Uhr abgespielt haben.

Laut Polizeibericht wurden dabei mindestens 24 Gräber verwüstet, indem Grabschmuck, Grabfiguren, eine Grabumrandung, Vasen und Laternen zerstört. Zudem seien Blumen aus der Erde gerissen und mehrere Gräber mit Steinen verunstaltet worden sein.

Auch eine Sitzgelegenheit aus Marmor wurde beschädigt und angebrachte Friedhofsordnungen abgerissen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist der Polizei derzeit noch nicht bekannt.

Einen Zusammenhang zwischen dem kürzlich stattgefundenen Diebstahl eines Urnengrabsteins auf dem Friedhof in Treysa und der Grabschändungen in Asterode sieht die Polizei nicht.

Dafür seien die Orte zuweit voneinander entfernt. Zudem handele es sich in Asterode um reinen Vandalismus. Gestohlen worden sei dort nichts. In Treysa wiederum hätten es die Täter ganz gezielt auf einen Grabstein abgesehen und diesen gestohlen, teilte die Polizei Homberg auf Anfrage mit.

Hinweise nimmt die Polizei Schwalmstadt unter Tel. 06691-94 30  entgegen.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion