Borken: Grapscher treibt weiter sein Unwesen

Borken. Ein Grapscher, der in den vergangenen drei Wochen in Borken junge Frauen belästigt hatte, setzte seine Taten fort. Nach Angaben der Polizei wurden inzwischen zwei weitere Fälle bekannt.

Auf Grund der Beschreibung des Täters geht die Polizei davon aus, dass es sich um den gleichen Mann handelt.

In der Nacht zu Samstag, 22. September, war es ein männliches Opfer, das durch die Attacke erschreckt wurde. Der Mann stand mit seinem Wagen auf einem Parkplatz des Singliser Sees, als sich gegen 2.45 Uhr eine Mann dem Auto näherte und versuchte, die Autotür aufzureißen. Der Täter flüchtete, als der Fahrzeuginsasse schrie und hupte.

Der Mann wird folgendermaßen beschrieben: 35 bis 40 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose und einer olivgrünen Jacke.

Der jungste Fall ereignete sich in der Nacht zum vergangenen Samstag gegen 5 Uhr auf dem Parkplatz an der Stockelache. Die Geschädigte war gerade zu ihrem Auto gegangen, hatte aufgeschlossen und sich hinein gesetzt, als ein Mann an der Fahrertür hantierte. Die junge Frau fuhr schnell davon. Sie beschrieb den Mann folgendermaßen:

Etwa 1,75 Meter groß, 40 Jahre alt, sportliche Figur, breite Schultern. Bekleidet war er mit einer schwarzer Jacke. Er trug dunkelblonde, kurze, stoppelige Haare. (ras)

Hinweise an die Polizei in Homberg unter Tel. 0 56 81/7740.

Quelle: HNA

Kommentare