Große Veränderung in Wolfhagen

+
Gesellig: Kaum etwas schmeckt so gut wie ein heißer Glühwein bei klirrender Kälte in geselliger Runde.

Am Wochenende, 8. und 9. Dezember, findet traditionell wieder der Wolfhager Adventsmarkt statt.

Doch in diesem Jahr haben sich die Standbetreiber zu einer großen Veränderung entschieden: Der Marktplatz wird verlassen. Nur ein paar Schritte weiter hat sich ein neuer Ort für die beliebte Veranstaltung gefunden. Die Innenhöfe von Fuchsens Café und der ehemaligen Bäckerei Engelhardt/Nordmeier bilden einen ansprechenden Rahmen, um den Markt in einer gemütlichen Atmosphäre neu zu beleben.

Download

pdf der Sonderseite Adventsmarkt Wolfhagen

Dort finden die Teilnehmer des Rahmenprogramms auf der Bühne von Fuchsens Café zudem gleich den passenden Auftrittsort.

Eine lebendige Weihnachtskrippe sorgt für eine besinnliche Stimmung, wobei sie zusätzlichen Beistand erhält: Am Sonntag kommt als besonderes Bonbon ein Falkner zu Besuch, der seine Vögel in der Zeit von 12 bis 16 Uhr präsentieren wird.

Im Alten Rathaus findet an beiden Tagen wieder die Adventsausstellung der Kreativen statt. Dort kann man sicher noch einige Weihnachtsgeschenke erwerben.

Um die Verbindung zum neuen Ort des Adventsmarktes zu halten, wird die Mittelstraße zwischen dem Marktplatz und den Höfen als Wunderwald gestaltet. Man darf gespannt sein, was sich dort alles verbirgt.

Der Kulturverein und die Stadtverwaltung wünschen allen Gästen einen „wunderbaren“ Besuch auf dem Wolfhager Adventsmarkt. (gi)

Partner dieser Sonderveröffentlichung

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.