Großeinsatz der Feuerwehr: Patientin verwechselte Notruf-Knöpfe

Fritzlar. Weil eine Patientin des Fritzlarers Hospitals Zum heiligen Geist den Schwestern-Notruf mit dem Feuerwehr-Notruf-Knopf verwechselte, kam es am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr zu einem Großeinsatz für die Feuerwehren aus Fritzlar, Cappel, Werkel, Züschen, Ungedanken und Geismar.

Insgesamt waren 60 Feuerwehrleute im Einsatz, um den vermeintlichen Brand im Krankenhaus zu bekämpfen. Stadtbrandinspektor Hartmut Hucke und der Fritzlarer Wehrführer Jörn Schaberick stellten schnell fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Um aber ganz sicher zu gehen, gingen sie alle Stationen der Klinik ab. In der Zwischenzeit hielten sich die Einsatzkräfte auf dem Gelände des Domstadt-Centers in Bereitschaft. Mit dabei waren auch Notarzt und Rettungsdienst.

Die Patientin habe um Hilfe rufen wollen und sich dabei vertan, erklärte Hucke gegenüber der HNA. (may/zzp)

Quelle: HNA

Kommentare