Altenbrunslar: Großer Stein riss Unterboden von Auto auf

Musste abgeschleppt werden: Der Pkw des Felsbergers. Foto: zot

Altenbrunslar. Wie kam am Mittwoch ein Stein auf die Ellenberger Straße in Altenbrunslar? Diese Frage stellt sich die Polizei nach einem Unfall, bei dem der Unterboden eines Autos aufriss und das Fahrzeug alle Betriebsstoffe verlor.

Ein 18-Jähriger aus Felsberg war laut Polizei um 2.20 Uhr mit seinem Skoda von Felsberg nach Guxhagen unterwegs gewesen. Beim Durchfahren der Ellenberger Straße in Altenbrunslar sah er ein Hindernis auf der Fahrbahn und hielt es für eine Einkaufstüte.

Tatsächlich handelte es sich um einen 30 bis 40 Zentimeter großen Stein, der die Frontverkleidung beschädigte und den Unterboden des Skodas aufriss. Das Fahrzeug verlor alle Betriebsstoffe. Weitere Autos verteilten beim Passieren der Unfallstelle laut Feuerwehr die schmierige Masse bis zum Eisenbahnviadukt.

Mit 26 Einsatzkräften aus Brunslar und Felsberg streute die Feuerwehr nach eigenen Angaben das Öl ab und stellte Warnschilder auf. Der Skoda wurde in eine Werkstatt gebracht. Um 4 Uhr waren die Arbeiten beendet. (zot/lgr)

Hinweise: Polizei Melsungen, Tel. 0 56 61 / 70 89 0

Quelle: HNA

Kommentare