3000 Besucher bei Tagen der offenen Tür

Großes Interesse an Claas-Standort

Setzen große Erwartungen in den Standort Fritzlar: Von links Henning-Christian Paulsen (Geschäftsführer der Claas-Vertriebsgesellschaft), Dr. Harald Bräutigam (Claas-Geschäftsführer in Fritzlar), Jörg Sudhoff (Geschäftsführer der Claas Vertriebsgesellschaft), Jan-Hendrik Mohr (Geschäftsführer Claas-Gruppe), Gesellschafterin Erika Claas sowie Bauherr Dr. Maximilian Hollerbach. Foto: zzp

Fritzlar. Die beiden Tage der offenen Tür am neuen Standort der Firma Claas in Fritzlar sorgten am Wochenende für einen großen Besucheransturm. Über 3000 Gäste sahen sich auf dem Gelände und in den Firmenräumen um.

Die deutsche Vertriebsgesellschaft der Claas-Gruppe hat in den Ausbau ihres Händler- und Vertriebsnetzwerks kräftig investiert. Ein wichtiges Glied in dieser Kette ist die Claas Hessen GmbH, die am 1. Oktober in Fritzlar ihre Arbeit aufgenommen hat.

Auf dem 10.000 Quadratmeter großen Grundstück – eine ebenso große Fläche steht optional noch zur Verfügung – hat Claas nun eine 1700 Quadratmeter große Halle mit Werkstatt, Ersatzteillager, Verkaufs-, und Ausstellungsräumen. Der Standort Fritzlar beherbergt außerdem ein regionales Ersatzteillager mit mehr als 1000 Quadratmeter Lagerfläche sowie ein regionales Gebrauchtmaschinen-Zentrum.

Die Zahl der Mitarbeiter aus den Bereichen Technik, Ersatzteilwesen und Verwaltung soll mittelfristig von derzeit 25 auf 40 ausgeweitet werden, kündigte die Geschäftsleitung an. Ab 2013 werde das Unternehmen auch Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen.

An der Eröffnungsfeier am Freitag nahmen über 200 Gäste teil, auch Claas-Gesellschafterin Erika Claas sowie der Class-Geschäftsführer für den Vertrieb, Jan-Hendrik Mohr.

Am Samstag und Sonntag waren Kunden und die Öffentlichkeit eingeladen. Geschäftsführer Dr. Harald Bräutigam und sein Team präsentierten zusammen mit Experten des Herstellers Produkte aus dem Landtechnik-Programm der Claas Hessen GmbH. (zzp)

Quelle: HNA

Kommentare