Gründungstreffen: Renovierung der Stadtkirche in Fritzlar dringend nötig

+
Muss renoviert werden: Die Fritzlarer Stadtkirche oder Minoritenkirche wurde im 14. Jahrhundert fertig gestellt.

Fritzlar. Die Evangelische Stadtkirche in Fritzlar muss renoviert werden. Besonders die Fenster seien in einem schlechten Zustand, schreibt Dekan Dr. Helmut Umbach in einer Mitteilung.

Auch die Haustechnik, insbesondere die Heizung, müsse dringend renoviert und möglicherweise komplett neu gestaltet werden. Daneben stehe die künstlerische Gestaltung der Stadtkirche auf der Tagesordnung. Um diese umfangreichen Arbeiten anzugehen, will die Kirchengemeinde einen Förderverein gründen.

Die Gründungsversammlung soll am Reformationstag, am Montag, 31. Oktober, in der Kirche stattfinden. Um 19 Uhr wird in der Kirche eine Reformationsandacht gefeiert.

Um 19.30 Uhr beginnt dann im Chorraum die Gründungsversammlung des Fördervereins Evangelische Stadtkirche.

Wie der Dekan mitteilt, seien von der Landeskirche bereits Zusagen für eine finanzielle Unterstützung der Renovierung gegeben worden. Im Jahr 2017 wird das 500-jährige Jubiläum der Reformation gefeiert. Auch dieses Datum hat Dekan Umbach im Blick, wenn es um die Kirchenrenovierung geht.

Die Stadtkirche wird für Gottesdienste, Andachten, Schulgottesdienste, Konzerte und andere Veranstaltungen genutzt. In Fritzlar bauten die Franziskaner 1237 ein Kloster und beendeten im 14. Jahrhundert die Kirche. Die Minoritenkirche wurde im gotischen Stil errichtet. Seit 1817 ist sie die Kirche der evangelischen Gemeinde. (ode)

Quelle: HNA

Kommentare