Grüne für Klarheit bei Eon-Kauf: Fraktion fordert Ausschusssitzung

Schwalm-Eder. Eine öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses noch vor der Sommerpause fordert die Grünen-Fraktion im Kreistag. Darin soll es um einen möglichen Rückkauf der Anteile an Eon Mitte gehen.

Grundsätzlich sei die Idee, die Eon-Anteile an die Kommunen zu verkaufen, richtig, wird Bettina Hoffmann  in einer Pressemitteilung zitiert: „Wir sehen durch die größere Beteiligung von Städten und Gemeinden auch beim Netzbetrieb für Strom und Gas die Chance, die Energiewende erfolgreich voranzubringen.“

Lesen Sie auch:

- Landräte: EAM soll wieder auferstehen

- Kreis interessiert sich für Eon-Mitte

Allerdings müsse geprüft werden, ob das finanziell angesichts der schlechten Haushaltslage überhaupt zu bewältigen sei, erklärte Hermann Häusling, Fraktionschef der Kreisgrünen.

Es müsse ein tragfähiges Konzept geben, das auch die Belange der Mitarbeiter berücksichtige. Die hessische Landesregierung müsse die Kommunen unterstützen.

Es gibt nur Gerüchte

Im Moment kursierten nur Gerüchte über den Wert der Anteile, bemängelt Häusling. Als Landkreisvertreter im Eon-Aufsichtsrat müsse Landrat Frank-Martin Neupärtl nun Auskunft über aller weiteren Schritte geben, so die Forderung.

Quelle: HNA

Kommentare