Wolfhager Grüne: Liste mit 15 Kandidaten

Grüne: Nicht auf Umwelt reduzieren

Roman Krettek

Wolfhagen. Der Ortsverband Wolfhagen von Bündnis 90/Die Grünen geht mit 15 Kandidaten ins Rennen bei der Kommunalwahl am 27. März. „Mit dieser umfangreichen Kandidatenliste ist uns nicht nur ein quantitativer Sprung gelungen“, so Grünen-Sprecher Roman Krettek, „sondern wir haben kreative und kompetente Köpfe versammelt, die gemeinsam für grüne Ideen stehen.“ Bislang haben die Grünen in der Wolfhager Stadtverordnetenversammlung einen Vertreter, damit keinen Fraktionsstatus.

Arbeitsgruppen

Spontan hatten sich, so Krettek, bei der ersten Mitgliederversammlung vier Arbeitsgruppen gebildet, die die programmatischen Eckpunkte ausarbeiten. Jugend und Kultur, Infrastruktur und Tourismus, Bürgerbeteiligung sowie Ökologie sind wichtige Themen. An der umfangreichen Themenliste sei erkennbar, dass die Grünen sich schon lange nicht mehr auf eine reine Umweltpartei reduzieren lassen, auch wenn der Schlüssel zu vielen Problemlösungen im ökologischen Denken liege, sagt Krettek.

„Keine Schnellschüsse“

Und: „Wir werden zu den wichtigen Themen in Wolfhagen Stellung beziehen, aber polemische Schnellschüsse vermeiden“, so Grünen-Sprecherin Martina Dittmar. Dabei schaue man immer über den Wolfhager Tellerrand hinaus, was sich auch an der Kandidatur von vier Wolfhager Grünen-Mitgliedern für den Kreistag zeige. (red/bic) Fotos:  Privat

Quelle: HNA

Kommentare