Grüße auf Platt: Christina Grenzebach und Dieter Otto haben Postkarten entworfen

+
Frühlingsgrüße: Motive für das ganze Jahr finden sich unter den 20 Postkarten.

Beiseförth/Uttershausen. Postkarten mit Grüßen auf Platt kann man ab sofort im Schwalm-Eder-Kreis verschicken. Christina Grenzebach und Dieter Otto haben 20 Motive mit verschiedenen Grußformeln entworfen.

Ohne ihre Digitalkamera trifft man Christina Grenzebach nur selten. Immer ist die 37-jährige Grafikdesignerin auf der Suche nach ansprechenden Motiven.

Jetzt hat sie aus ihrem Fundus und aus aktuellen Aufnahmen 20 Fotos ausgewählt und die Grußkarten gestaltet. Die Motive - vorwiegend Pflanzen - fand sie in der Region: in Gärten von Freunden und am Wegesrand.

Dazu hat sich die Beiseförtherin Dieter Otto - vielen bekannt als Mundartpfarrer - ins Boot geholt. „Da man den Blumen ja nicht ansieht, dass sie in der Region aufgenommen wurden, wollte ich mit den Mundartsprüchen einen Bogen schlagen“, sagt Grenzebach. Außerdem sei es ihr ein Anliegen, dass der Dialekt weiter getragen werde.

Dieter Otto, der ein Freund der Familie ist, sei sofort dabei gewesen und hat die kurzen Grußformeln vom Hochdeutschen ins Platt übersetzt. Herausgekommen sind Sprüche wie Mit Härz bie Dä (Herzensgruß), Liewer frosdiche Grieße als kahle Fisse (Lieber frostige Grüße als kalte Füße) und Alles Gurre fär Dich (Alles Gute für Dich).

Für alle, denen Platt weniger geläufig ist, ist der Spruch auch noch in Hochdeutsch aufgedruckt. „Es gibt zwei Osterkarten, eine Weihnachtskarte und zahlreiche neutrale Motive, die zum Beispiel zu Geburtstagen oder bestandenen Prüfungen verschickt werden können“, sagt Grenzebach.

Schon lang hatte die 37-Jährige die Idee, irgendetwas mit Postkarten zu machen. „Für mich sind Postkarten ein schönes Medium. Ich schreibe noch viele“, sagt Grenzebach. Auch in der Abschlussarbeit ihres Studiums an der Kunsthochschule Kassel spielten die bunten Karten eine Rolle. Im Gegensatz zu Facebook- und Handynachrichten könne man die Karten auch noch schön aufstellen, sagt die 37-Jährige. Wenn die Karten gut ankommen, dann hat Christina Grenzebach schon weitere Ideen für Motive und Sprüche.

Die ersten 20 Motive können für 1,50 Euro pro Stück bzw. zehn Karten für 12 Euro an folgenden Verkaufsstellen erworben werden:

• In Fritzlar: Buchhandlung Roland, Kasseler Straße 15.

• In Gensungen: Blumenart & Cafe, Cheddarplatz 1.

• In Melsungen: Design Floristik, Sandstraße 9. Außerdem können die Karten per E-Mail bei christina_grenzebach@yahoo.de bestellt werden. Wer Ideen für weitere Sprüche hat, kann sich ebenfalls unter dieser E-Mail-Adresse melden. (kam)

Quelle: HNA

Kommentare