Grundschüler sollen mehr Kompetenz im Medienumgang lernen

Spannende Arbeit mit der Tageszeitung: Unser Archivbild zeigt Schüler der Osterbachschule, die 2012 am Projekt Medien machen Schule mit einer Lesernacht teilgenommen hatten. Foto: privat

Schwalm-Eder. Ein Leben ohne Medien? Schon lange nicht mehr vorstellbar. Um so wichtiger ist es für Kinder und Jugendliche, dass sie lernen, damit umzugehen.

Diese Medienkompetenz will das Projekt „Medien machen Schule" vermitteln, das die HNA zusammen mit der Landesanstalt für den privaten Rundfunk (LPR) Hessen im nächsten Jahr wieder im Schwalm-Eder-Kreis anbietet.

„Medien machen Schule“ ist ganz auf die Anforderungen der Grundschulen zugeschnitten. Es fördert die Lese- und Auswahlfähigkeit und ermöglicht jede Menge praktische Erfahrung mit den Medien Zeitung, Radio, Fernsehen und auch dem Internet, das immer wichtiger wird.

Mitmachen können alle Klassen der Jahrgangsstufe 4 in den Grundschulen, die Teilnahme ist kostenlos. Das Projekt dauert sechs Wochen, und zwar vom 18. April bis 27. Mai 2016.

In diesem Zeitraum bekommen alle Schulklassen, die mitmachen, täglich einen Klassensatz ihrer lokalen HNA-Ausgabe. Damit kann täglich gearbeitet werden, auch in ganz unterschiedlichen Fächern.

Den Teilnehmern wird zudem angeboten, selbst journalistisch tätig zu werden, zu recherchieren und zu fotografieren und Artikel für die Zeitung zu schreiben, die dann in der HNA veröffentlicht werden.

Multimedial wird es im Bereich Fritzlar-Homberg: Dort beteiligen sich auch der Offene Kanal Kassel (MOK Kassel) und das Freie Radio Kassel an dem Projekt. Das heißt, dass die Schüler bei Interesse Videofilme drehen und Rundfunkbeiträge erstellen können, die auch gesendet werden.

Zum Projekt gehören zudem ausführliche Unterrichtsmaterialien, die den beteiligten Lehrern zur Verfügung gestellt werden, inklusive Vorschlägen für die Unterrichtsgestaltung, Arbeitsblättern und Textbeispielen.

Anmeldungen bis Anfang Dezember 

In Zusammenarbeit mit dem medienpädagogischen Institut mct bietet die HNA seit vielen Jahren Medien-Projekte an. Einige hundert Grundschüler nehmen jedes Mal im Landkreis daran teil.

Anmeldeschluss für die Klassen ist für Fritzlar-Homberg der 4. Dezember, für Melsungen und Schwalm der 11. Dezember. Alle Grundschulen werden von der Medienagentur mct angeschrieben, die das Projekt ausgearbeitet hat und betreut.

Anfang nächsten Jahres wird es für alle Teilnehmer ein Vorbereitungstreffen geben. Informationen erteilt Anke Pidun vom mct, Tel. (0231) 55 76 00 14, Fax (0231) 55 66 42, E-Mail: pidun@mct-dortmund.de

Quelle: HNA

Kommentare