Ziel: Situation in Parkstraße neu ordnen

Grundstückstausch für mehr Parkplätze

Homberg. Langfristig könnte es mehr Parkplätze in der Homberger Innenstadt geben. Denn die Stadt wird Grundstücksflächen in der ehemaligen Dörnbergkaserne gegen ein Grundstück in der Parkstraße tauschen. Dabei handelt es sich um eine Fläche der Firma Rodi.

Die Parkstraße zähle zu den Top-Parkflächen in Homberg, erklärte Bürgermeister Dr. Nico Ritz. Es handele sich um einen guten Tausch, sagte er im HNA-Gespräch. Denn dadurch habe man die Chance, langfristig die Parksituation in der Parkstraße neu zu ordnen.

Die Stadt habe vor, auf den Landkreis zuzugehen, denn derzeit seien die Flächen nur für Mitarbeiter und Besucher des Kreishauses freigegeben. „Das würde uns weiterbringen“, so Ritz. Denn vor allem an zusammenhängenden Parkflächen mangele es in der Stadt. Jetzt könne man sich erstmal das 649 Quadratmeter große Grundstück sichern.

Die Firma W. Rockensüß erhält im Gegenzug im Gewerbegebiet Süd eine städtische Gewerbefläche, die 1312 Quadratmeter groß ist. Und die Hessische Landgesellschaft verkauft an die Firma gewerblich nutzbare Flächen (1056 Quadratmeter) und nicht gewerblich nutzbare Flächen (1406 Quadratmeter) für einen Euro. Durch die Abgabe des nicht nutzbaren Bereichs spare man den Pflegeaufwand für das Areal ein.

Der Beschluss zum Tausch wurde mit einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen gefasst. (may)

Quelle: HNA

Kommentare