Verkaufsoffene Halloween-Nacht am 26. Oktober in Borken

Gruseln beim Einkauf

Feurig: Vergangenes Jahr sprühten bei der Halloween-Nacht in Borken die Funken. Archivfoto: Zerhau/nh

Borken. Gespenstisch geht es wieder in der Borkener Innenstadt und im Themenpark des Bergbaumuseums zu, wenn am Freitag, 26. Oktober, Halloween gefeiert wird.

Ab 18 Uhr beginnt das Programm in der Innenstadt, das die Gewerbevereinigung und die Geschäftsleute der Bahnhofstraße auf die Beine gestellt haben. Die Bahnhofstraße ist in der Zeit gesperrt.

Im Museum wird von 19 bis 22.30 Uhr gefeiert, zwischen der Innenstadt und dem Museum pendelt ein kostenloser Bus.

Die Geschäfte in der Innenstadt sind bis in die Nacht geöffnet. Zum Programm gehören unter anderem gespenstische Ponyritte, Tintenfasswerfen sowie Thesenwettnageln in Erinnerung an Martin Luther und zum krönenden Abschluss ein Feuerwerk im Borkener Stadtpark.

Auf der Bühne steht unter anderem der Sänger Romeo G., der von Wendys Band unterstützt wird. Rock, Pop, Klassiker und Stimmungssongs haben die Musiker im Repertoire. Die junge Sängerin Jana ist ebenfalls beim Auftritt mit dabei.

Gespenster, Geister, Kobolde, Hexen, Magier und Vampire treiben im Bergbaumuseum ihr Unwesen. (red) PROGRAMM RECHTS

Quelle: HNA

Kommentare