Stadt, Landkreis und Förderverein bieten Ganztagsbetreuung an Grundschule

+
Förderung im Vordergrund: Grundschulkinder werden ab dem 1. August in der Ganztagsschule betreut. Für das umfangreiche Angebot sorgt der Förderverein der Grundschule.

Gudensberg. Die kostenlose Ganztagsbetreuung für alle Grundschulkinder in Gudensberg kommt. An der Schule wird künftig eine pädagogische Mittagsbetreuung angeboten. Träger wird der Förderverein der Schule.

Die Stadtverordneten votierten am Donnerstag einstimmig für das neue Konzept, das die Stadt auf den Weg gebracht hatte. Start ist am 1. August. An Werktagen wird die Betreuung von 7.15 bis 16.30 Uhr gesichert sein. Für die Kinder wird es ein kostenpflichtiges Mittagessen und eine Hausaufgabenbetreuung geben. In den Nachmittagsstunden bietet der Förderverein sportliche, musische und naturwissenschaftliche Kurse an. Auch eine Theater-AG soll es geben.

Der Landkreis habe zugesagt, einen Anbau an das Gebäude des Kindergartens Sonnenstrahl auf städtischem Grund vorzunehmen und einen Lückenschluss zum angrenzenden Schulgebäude herzustellen, sagte Bürgermeister Frank Börner. In dem Anbau sollen eine Mensa zur Ausgabe der Mittagessen und außerdem ein weiterer Aufenthaltsraum eingerichtet werden.

Die Mensa und der Aufenthaltsraum können sowohl von Hortkindern als auch von Kindern des städtischen Kindergartens für das Mittagessen genutzt werden. Die Kinder, die aus dem Kindergarten kommen, werden in zwei gesonderten Übergangsgruppen betreut. Erst dann werden sie mit den älteren Grundschulkindern gemeinsam unterrichtet

Ebenfalls einstimmig wurde verabschiedet, den Förderverein in diesem Jahr mit 40.000 und im kommenden Jahr mit mehr als 60.000 Euro zu unterstützen.

"Als Mutter finde ich es super, dass die Kinder künftig zusammenbleiben. Außerdem sparen Eltern monatlich bis zu 90 Euro durch das neue Konzept", sagte Carmen Abel (SPD). Der eingeschlagene Weg sei richtig, auch wenn die Ganztagsbetreuung Sache von Bund und Land sei. Aber Eltern dürften keine Angst haben, ihren Job zu verlieren, weil es keine ausreichenden Betreuungsangebote gebe. Ein Infoabend für Eltern findet statt am Montag, 30. Januar, ab 20 Uhr im Bürgerhaus.

Das soll die Betreuung kosten:

Die Ganztagsbetreuung findet statt in der Gudensberger Grundschule am Holzweg.
• Die Frühbetreuung von 7.15 bis 8.45 Uhr kostet künftig 40 Euro (alt: 35 Euro).
• Die Grundbetreuung von 12.30 bis 16.30 Uhr kostet künftig 40 Euro (alt: 135 Euro).
• Die Gesamtkosten der Betreuung liegen künftig bei 80 Euro (alt: 170 Euro). Hinzu kommen die Kosten für das Mittagessen von täglich 2,90 Euro. Angesichts der niedrigen Gebühren fällt allerdings die Härtefallregel bei Eltern mit mehreren Kindern weg. Für die Ferienbetreuung fallen zusätzliche Gebühren an. (ddd)
• Kontakt: Tel. 0 56 03/93 30

Von Damai D. Dewert

Quelle: HNA

Kommentare