Autobahn war Richtung Süd gesperrt

Unfall auf A 49 zwischen Gudensberg und Fritzlar - Zwei Menschen schwer verletzt

Gudensberg/Fritzlar. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Samstag gegen 17.35 Uhr auf der Autobahn 49 zwischen Gudensberg und Fritzlar ereignet. Dabei ist ein Ehepaar aus Frankenberg schwer verletzt worden. Die Autobahn war wegen der Landung eines Rettungshubschraubers zeitweise Richtung Süd gesperrt.

Der 71-jährige Fahrer aus Frankenberg erlitt laut Polizei kurz hinter der Anschlussstelle Gudensberg offenbar einen Herzinfarkt. Die 70-jährige Ehefrau hatte keine Chance, die Steuerung des Wagens zu übernehmen, sodass dieser gegen die Mittelplanke fuhr, anschließend nach rechts geschleudert wurde und sich überschlug. Beide Insassen erlitten dabei laut Polizei schwere Verletzungen.

Aktualisiert um 20.40 Uhr.

Ein Arzt, der zufällig auf der Autobahn unterwegs war, reanimierte den Fahrer, der danach mit einem Rettungshubschrauber in ein Kasseler Krankenhaus gebracht wurde. Die 70-Jährige wurde ins Krankenhaus in Fritzlar eingeliefert.

Wegen der Landung des Hubschraubers und der Aufräumarbeiten war die A 49 Richtung Süd für eine Stunde gesperrt. Der Schaden beträgt laut Polizei 21.500 Euro. Die Feuerwehr Gudensberg war mit vier Fahrzeugen im Einsatz. (ema)

Fotos von der Unfallstelle

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A 49

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Hessennews.tv

Kommentare