Für Leseförderung ausgezeichnet von Kultusministerin und dem Börsenverein Deutscher Buchhandel

Gütesiegel für Buchhandlungen

Zweite Prämierung: Von links Kultusministerin Nicola Beer, Susanne Weidemann, Michaela Stommel, Gudrun Bernhardt und Andreas Auth (Börsenverein). Auf dem Foto fehlt Petra Sander. Foto: privat

Neukirchen/Schwalmstadt. 58 hessische Buchhandlungen, darunter „Buch am Markt“ (Neukirchen) und die Buchhandlung Hexenturm (Treysa), wurden im Wiesbadener Literaturhaus Villa Clementine für ihr besonderes Engagement in der Leseförderung ausgezeichnet.

Sie erhielten das Gütesiegel „Lesefreude Hessen – Anerkannter Lesepartner 2012/2013“. Buch am markt errang die Auszeichnung bereits zum zweiten Mal.

Die Ehrung kam von Kultusministerin Nicola Beer und dem Vorsitzenden des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Andreas Auth.

Prämiert wurden Buchhandlungen, die ein kompetent ausgewähltes Sortiment im Bereich Kinder- und Jugendbuch anbieten, eine individuelle und qualitative Beratung gewährleisten, die Texte dem Alter angemessen und einladend präsentieren und zusätzliche Aktionen für Kinder und Jugendliche organisieren.

„Die prämierten Buchhandlungen betreiben Leseförderung tatkräftig und ideenreich“, lobte Kultusministerin Beer. Mit dem Gütesiegel werde dies deutlich auch nach außen dokumentiert. Lesekompetenz sei eine ganz zentrale Fähigkeit, unterstrich Nicola Beer und ergänzte: „Je früher und umfassender das Lesen gefördert wird, desto besser ist die gesamte Lernentwicklung der Kinder.“

Andreas Auth schloss sich an: „Wie in kaum einer anderen Branche engagieren sich Buchhändler mit fantasievollen Veranstaltungen für die Leseförderung, oft in enger Zusammenarbeit mit Schulen, Kindergärten und Bibliotheken vor Ort. Das Gütesiegel an der Tür einer Buchhandlung zeigt, dass sich hinter dieser Tür kompetente Ansprechpartner und motivierende Angebote finden lassen“, erklärte Andreas Auth.

Dr. Michaela Stommel (Buch am Markt) freute sich sehr über das erneute Gütesiegel: „Wir finden die Leseförderung vom Kleinkind bis Teenie wichtig.“ Das Gütesiegel bedeute eine Anerkennung für das Engagement ihres Teams, das über den reinen Bücherverkauf eben weit hinaus gehe. (red/zac)

Quelle: HNA

Kommentare