Einblick in die Berufe

Gut besuchter Tag der offenen Tür an Beruflicher Schule in Wolfhagen

+
Sinnes-Test: Im Bereich Ernährung und Gastronomie konnten dieverschiedenen Sinne getestet werden.

Wolfhagen. Über Mangel an Besuchern brauchte sich Dr. Dietmar Johlen, Leiter der Herwig-Blankertz-Schule (HBS) in Gasterfeld zusammen mit seinem Kollegium nicht zu beklagen.

Viele Besucher aus der gesamten Region waren zum Tag der offenen Tür gekommen, um sich in der Beruflichen Schule des Landkreises Kassel mit seinen derzeit fast 1100 Schülern im Hessencampus über das Angebot der aktuellen Arbeitsprogramme und die modernen beruflichen Bildungsangebote zu informieren.

Mit diesem Angebot können sie sich auf die Arbeitswelt vorbereiten und sich qualifizieren.

Davon wollte sich auch Jonas Thielemann aus Wolfhagen überzeugen. Der 15-jährige, der mit seiner Mutter gekommen war, beendet im kommenden Jahr seine Schulzeit an der Wolfhager Wilhelm-Filchner-Schule mit dem Realschulabschluss und möchte im Verbund mit einem technischen Beruf die Fachoberschulreife machen. Thielemann sagt: „Ob ich dafür die Herwig-Blankertz-Schule wähle, entscheidet sich in der kommenden Woche. Denn ich habe mich bei der Bundeswehr für die zivile Ausbildung als Fluggerätemechaniker beworben und das Einstellungsgespräch dafür findet jetzt erst in Wunsdorf statt. Wenn das nicht klappt, mache ich in der Herwig-Blankertz-Schule mein Fach-Abi.“

Diese Option im Wolfhager Hessencampus hat der gleichaltrige Adrian Rosenberg aus Oberelsungen für sich schon fest eingetütet. Mit dem Realschulabschluss der Wilhelm-Filchner-Schule in der Tasche will er die HBS-Fachoberschulreife im Bereich Wirtschaft und Verwaltung erlangen. Rosenberg sagt: „Ich sehe meine berufliche Zukunft im kaufmännischen Spektrum.“

Auch die 16-jährige Bianca Litschauer aus Wolfhagen will eine HBS-Schülerin werden. Sie strebt den Beruf Fachkraft für Lagerlogistik an. „Dafür habe ich zur Zeit bei mehreren großen regionalen Unternehmen Bewerbungen laufen und bin zuversichtlich, dass es klappt. Dann werde ich weiterhin als Auszubildende in Wolfhagen die Schulbank drücken.“

Die HBS-Besucher hatten die Qual der Wahl. Denn das vielschichtige Informationsangebot in Theorie und Praxis mit High-Tech-Schnuppern spannte sich von Wirtschaft und Verwaltung, über Lagerlogistik, Büromanagement, Fachoberschule, Ernährung und Hauswirtschaft, Kraftfahrzeug-Mechatroniker, bis hin zu den unterschiedlichen Metallberufen.

Auch kulinarisch kamen die Besucher beim Tag der offenen Tür auf ihre Kosten. Vom Berufsbereich Ernährung und Gastronomie wurden sie mit frisch zubereiteten herbstlichen Spezialitäten und internationalen Köstlichkeiten verwöhnt.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare