129 Schüler verließen die Gesamtschule Guxhagen mit einem Abschlusszeugnis

Ein guter Jahrgang geht

Ausgezeichnet: Tabea Wasmuth (oben) und Anke Trebing. Foto: privat/nh

Guxhagen. Die Zahlen sprechen für den Jahrgang, den Lehrer jetzt an der Gesamtschule Guxhagen verabschiedeten: 129 von 129 Schülern haben einen Abschluss in der Tasche, 98 von ihnen haben sich für die Fachoberschule oder ein weiterführendes Gymnasium qualifiziert, und 21 haben die Zusage für eine Lehrstelle.

Die Absolventen und etwa 400 Gäste feierten das in der Körler Berglandhalle. Stufenleiter Hans-Georg Albert und Gymnasialzweigleiter Max Alter führten durch das Programm. Die Band Area 50H begeisterte unter anderem mit Hits von Queen. Später standen mal Lehrerin Sonja Schäfer, mal die Schülerinnen Celine Hertner und Alisa Rizzo auf der Bühne und sangen.

Zu wahren Begeisterungsstürmen rissen die Schwestern Leiliane und Bianca Brunner das Publikum hin: Gemeinsam mit einer Freundin verwandelten sie die Berglandhalle in die Straßen Rios. In knappen Kostümen zeigten sie den Gästen wie Brasilianer tanzen.

Dann gehörte die Bühne den Absolventen: Sieben Schüler wurden mit Buchgutscheinen des Fördervereins für besondere schulische Leistungen ausgezeichnet. Im Bereich Realschule hatten Jan Philip Heß, Tamara Pfaff, Laura Prinz und Wendy Schmidt die Nase vorn. Sie haben den Notendurchschnitt 1,7 erreicht und können damit das Berufliche Gymnasium besuchen. Unter den Gymnasiasten haben Lukas Bachmann, Andreas Kördel und Jan Pohle die besten Zeugnisse.

Tabea Waßmuth und Anke Trebing haben sich besonders für ihre Mitschüler eingesetzt. Dafür wurden sie von Direktor Thomas Wiegand und dem Vorsitzenden des Fördervereins, Martin Graefe, mit Buchgutscheinen und Urkunden ausgezeichnet. Nach all den Ehrungen war die Bühne frei für ausgelassenes Feiern. Schüler, Eltern und Lehrer tanzten. (red)

Quelle: HNA

Kommentare