Neue Satzung und Gebühren für Guxhagener Kindergärten

Guxhagen. Die Gemeindevertretung Guxhagen hat eine neue Satzung für ihre zwei Kindertagesstätten und die Wiedereinführung von Kindergartengebühren beschlossen. Das Regelwerk soll zum 1. Januar in Kraft treten, muss in puncto Gebühren aber zuvor noch in Satzungsrecht gegossen werden.

Die elfseitige Tagesstätten-Satzung regelt den Betrieb der beiden Gemeindekindergärten von den Betreuungszeiten über den Mittagstisch bis hin zur Anmeldung. Erstmals erhalten Eltern weitreichende Mitwirkungsrechte, erklärte Thomas Bahlke (SPD). Auswärtigen eröffnet die Satzung die Möglichkeit, ihre Kinder in bestimmten Fällen in einer der Tagesstätten aufnehmen zu lassen. Das sei insbesondere für Eltern interessant, die nicht in Guxhagen wohnten, dort aber arbeiteten, betonte Alexandra Ried (GL).

Nachmittagsbetreuung

Die Gemeinde will künftig die Betreuungszeit ausweiten und Öffnungszeiten von 7 bis 17 Uhr anbieten. Das sei ohne Elternbeteiligung nicht zu schultern, erklärte Martin Graefe (CDU). Wie Graefe stimmten auch die übrigen Gemeindevertreter für die Wiedereinführung einer Kindergartengebühr. Sie soll nach einem Vorschlag der Verwaltung wie folgt aussehen: Pro Betreuungstag sind vier Stunden gebührenfrei; für jede weitere Betreuungsstunde sind zwei Euro fällig. (lgr)

Quelle: HNA

Kommentare