Guxhagen will sich nicht verzetteln

Gemeindehaus Pfeiffermühle wird verkauft

Guxhagen. Die Gemeinde Guxhagen trennt sich vom bisherigen Gemeindehaus Pfeiffermühle an der Dörnhagener Straße. Mit 15 Ja-Stimmen bei sechs Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen beschloss die Gemeindevertretung, das Gebäude für 72.000 Euro an die Sopoth Ingenieur-Bau GmbH in Grebenau zu verkaufen.

Mit 13 gegen zehn Stimmen billigte die Gemeindevertretung einen Antrag der SPD. Nach dem Will der Fraktion soll der Verkaufserlös für die energetische Sanierung des Gemeinde-Kindergartens Akazienweg verwendet werden.

Nach Angaben von Bürgermeister Edgar Slawik wäre ein Investitionsaufwand "jenseits von 150.000 Euro erforderlich", um das Gebäude zu sanieren. Dies werde durch Mieterhöhungen "aller Voraussicht nach nicht gedeckt werden können".

Das Ausbaukonzept der Firma Sopoth sehe vor, das Gebäude im hinteren Bereich durch einen Anbau zu erweitern, um die Wohnungen aufzuwerten. Das alte Haus werde saniert. Der Nachbar habe die rechte Gebäudehälfte inzwischen saniert "und in einen sehr ansehnlichen Zustand gebracht", erklärte der Bürgermeister weiter.

Reiner Kramm (SPD) sagte, es gebe kein einheitliches Abstimmungsverhalten seiner Fraktion. Die Mehrheit sei für den Verkauf, er aber dagegen. Da der Wert auf 114.000 Euro geschätzt worden sei, könne man nicht von einem optimalen Verkaufserlös sprechen. Man hätte das Haus im Gemeindebesitz halten können.

Die Sanierung wäre für die Gemeinde ein Fass ohne Boden geworden, erklärte Uli Wiegand (GL). Man könne froh sein über den Verkauf. Manfred Hollstein (Grüne) war gegen den Verkauf, man sollte die Immobilie behalten.

Bescheiden renovieren gehe nicht, sagte Slawik. Die Gemeinde habe eine Fülle öffentlicher Einrichtungen wie Feuerwehrhäuser und das Freibad, das saniert werden müsse.

Investitionen in die Pfeiffermühle seien unter keinen Umständen wirtschaftlich. Man dürfe sich nicht verzetteln, hier Geld zu investieren: "Wir sind nicht der soziale Wohnungsbau. Wir sollten uns von dem Haus trennen". Die Zeit, solch eine Immobilie loszuwerden, sei günstig. (m.s.)

Quelle: HNA

Kommentare