Habichtswald rüstet Laternen auf LED um

Habichtswald. Die Gemeinde Habichtswald hat sich entschieden, bei der Straßenbeleuchtung künftig auf energiesparende LED-Technik zu setzen.

„Zur Beschlussfassung fehlt nur noch die haushaltsrechtliche Behandlung der Sache durch die Kommunalaufsicht“, sagte Bürgermeister Thomas Raue bei der Sitzung der Gemeindevertretung am Donnerstagabend in Ehlen.

Die Gemeinde hatte zur Finanzierung Fördergeld vom Bundesumweltministerium beantragt. Von den 195.000 Euro Gesamtkosten für den Austausch von 305 Leuchtmitteln übernehme das Ministerium 40 Prozent, also 78.000 Euro, so Raue. Die jährlichen Stromkosten für die Straßenbeleuchtung würden durch die Umrüstung von 15.300 auf 4000 Euro gesenkt, erklärte der Bürgermeister. (kes)

Quelle: HNA

Kommentare