Beim IKN-Freundschaftstanzen in Röhrenfurth ging die Post ab

Die Hände zum Himmel

Röhrenfurth. So trübe und grau das Wetter draußen war, so bunt und ausgelassen ging es am Samstagabend in der Vierbuchenhalle in Röhrenfurth zu.

Rund 500 Menschen drängten sich um die langen Tische, Narrenkappen in grün, blau und rot, mit Pfauenfedern geschmückte Hüte, Tanztrachten in ungezählten Farben und ausgefallene Kostüme wirbelten durcheinander. Die Narren der Interessengemeinschaft Karneval Nordhessen (IKN) trafen sich zum Freundschaftstanzen. Ausgerichtet wurde das Treffen in diesem Jahr vom Melsunger Karnevalclub (MKC).

„Die IKN ist eine tolle Gemeinschaft“, sagte Vorsitzender Jürgen Möller bei seiner Eröffnungsrede. Und das wurde in den folgenden Stunden auch deutlich: Die Zuschauer klatschten bei jeder Tanzdarbietung mit, gaben Standing Ovations und brüllten wie aus einem Munde die Narrenrufe - von „Fulle Wasser, hoi, hoi, hoi“ über „Helau“ bis zum „Alle Wille“. Und als ein Einzelmariechen beim Tanzen schmerzhaft stürzte, litt der ganze Saal mit. Dies blieb der einzige Ausrutscher in einem sonst fehlerfreien Tanzprogramm.

Die Tänzerinnen überzeugten auf der Bühne mit akrobatischen Kunststücken in atemberaubenden Tempo. Ideenreichtum bewiesen die Tänzerinnen beim Showtanz: Die Tanzgarde der FKG Närrische 11 aus Fritzlar erzählte unter dem Titel „Online Generation“ von den Gefahren, die im Internet lauern, Einzelmariechen Luna Leitl (KGH Holzhausen) baute in ihre „007“-Show Kampfsportelemente ein, die Juniorengarde des CCE Empfershausen zeigte, was passiert „Wenn Teenager ausrasten“, und die Aktivengarde der Volkmarser KG ließ als Maya-Stamm die Welt untergehen.

Freundschaftstanzen in Röhrenfurth

Viel Applaus ernteten auch die vier Jungs von 4themusic (KGH Holzhausen). Sie galoppierten im „Gangnam Style“ über die Bühne, schwangen die Hüften zur Musik der Backstreet Boys und schwangen im Takt von Schlagern die Beine in die Luft. „Die sind sich für nichts zu schade“, kommentierte eine Zuschauerin begeistert.

Von Judith Féaux de Lacroix

Quelle: HNA

Kommentare