Erstmals Feier von Freitag bis Sonntag mit Programm für alle Generationen

Der Hahn wird brennen

Heimspiel: No Trash aus Edermünde spielen Pop und Rock. Foto: privat

Edermünde. Der Hahn in Holzhausen soll brennen, und das im Wortsinn: Erstmals wird die Basaltkuppe zum Open-Air-Konzert mit einem professionellen Lichtkonzept beleuchtet. Auch die Sound-Anlage wird in diesem Jahr deutlich besser sein.

„Wir wollen, dass uns die Guxhagener hören und sehen können“, sagt Stadtjugendpfleger Rüdiger Nöll. Und wenn dies so sei, könnten sie auch gleich vorbeikommen. Der Jugendausschuss veranstaltet am Samstag, 25. August, Rock am Hahn.

In diesem Jahr gebe es weitere Neuerungen, erklärt Thomas Bahlke, Büroleiter der Gemeinde. Das Konzert mit Nachwuchsbands aus Deutschland wurde um zwei Tage erweitert, die Bühnentechnik und die Bühne seien neu, erstmals werde diese an der Arena aufgebaut.

Das Publikum soll davor feiern und kann die Fläche des Sportplatzes nutzen. Dieser werde von den Ständen und Wagen optisch eingerahmt. „So hat das Publikum einen tollen Blick auf die beleuchtete Kuppe“, sagt Bahlke. Die Einladungen hätten sich gezielt auch an neue Einwohner gerichtet. Haushaltsdeckend wurden die Flyer verteilt. „Wir wollen an allen drei Tagen und besonders am Sonntag ein Fest für alle Edermünder und hoffen auf rege Teilnahme.“

• Am Freitag, 24. August, soll es ein Programm für ältere Semester geben. Die Classic-Night, so der Titel, wird vom Grifter hr4-DJ Tobias Hagen bestritten, der seine umfangreiche Plattensammlung mitbringe. Im Anschluss wird die schrille Band „Die Rexis und das Polyester Orchester“ live für Stimmung sorgen und seine Show präsentieren. Laut Veranstalter eine irrer Trip in die Zeit von Schlaghosen und bunter Schlagerwelt.

• Der Samstag steht im Zeichen junger Bands. Der Jugendausschuss hat aus 40 Bewerben sieben ausgewählt, die sich auf der Rundbogenbühne präsentieren. Die Bands im Überblick, Dezemberkind aus Stuttgart (deutscher Indie-Pop), Bloodmother aus Kassel (Rock und Folk), Nadine Fingerhut & die Reisebegleiter aus Korbach (Songwriter), Signalis aus Mannheim (Pop und Rock), Fire in Fairyland aus Celle (Nu Metal und Hardcore), 4livesleft aus Kassel (Punkrock) und die Lokalmatadoren No Trash aus Edermünde (Pop und Rock).

• Am Sonntag, 26. August, gibt es keinen Programmablauf, sondern viele Angebote für alle Generationen – von der Hüpfburg über Kartenspiele, Torwandschießen, Kinderschminken und vieles mehr. ab 15.30 Uhr werden die Edermünder Sportler geehrt.

Alle sollen mitfeiern

Außerdem spielt die Akustik-Band Men at Walk. Ausrichter sind die Jugendpflege, der Jugendausschuss, die Kindergärten, die Seniorenarbeit und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG).

Man wolle möglichst vielen Menschen die Gelegenheit bieten mitzufeiern.

Quelle: HNA

Kommentare