Mit Umfrage

MT streicht Melsungen aus dem Logo

Ohne Bezug zur Stadt: Das alte und das neue Logo ohne den Schriftzug Melsungen. Fotos: MT Melsungen.

Melsungen. Aus dem Logo der Bundesliga-Handballer der MT ist der Zusatz „Melsungen" verschwunden. Seit Saisonbeginn verzichtet der Verein auf den Schriftzug.

Der Melsunger Fanclub „Die Bartenwetzer“ kritisiert die Entscheidung: „Bei den Fans kommt die Änderung nicht gut an“, sagt Marion Viereck, stellvertretende Vorsitzende. Sie sei von Fans schon oft darauf angesprochen worden. „Wir sind stolz darauf, dass die MT in der Bundesliga spielt. Die MT ist ein toller Botschafter für die Stadt.“ Wer wisse denn außerhalb Nordhessens, für was die Abkürzung MT stehe. Aus Sicht des Fanclubs habe es darüber hinaus überhaupt keine Notwendigkeit gegeben, auf den Zusatz Melsungen zu verzichten.

Barbara Braun-Lüdicke, MT-Aufsichtsratsvorsitzende, will die Entscheidung nicht so hoch hängen: „Vielen ist doch gar nicht aufgefallen, dass Melsungen aus dem Logo verschwunden ist.“ Insbesondere bei Spielen auf europäischer Bühne sei die MT eine Botschafterin Nordhessens. Wichtig sei, Melsungen im Herzen zu haben. Diese Markendiskussionen kenne sie zur Genüge, und eine Marke müsse sich weiter entwickeln. So habe es auch niemanden gestört, dass sich die Mitarbeiter der Geschäftsstelle seit dem Aufstieg mit „MT Bundesligahandball“ meldeten. Sie sehe keine Gefahr, dass die MT von Kassel vereinnahmt würde. Dem Fanclub hingegen reichen die spärlichen Auftritte der Mannschaft wie zum Saisonstart im Schlosspark nicht, sagt Viereck.

Der Bundesligist argumentiert: In MT (Melsunger Turngemeinde) sei Melsungen schon enthalten und außerdem sei der Zusatz schlecht lesbar gewesen. „Im Logo und am Spielort gibt es keinen Bezug mehr zu Melsungen“, sagt Bürgermeister Markus Boucsein. Die Logoänderung erschließe sich ihm nicht. Melsungen verschwinde schleichend in der Außendarstellung.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare